Marketing-Automation

Was genau ist Marketing-Automation?

Marketing-Automation hat sich in den letzten Jahren von einem Trend zum Must-Have für den E-Commerce-Bereich entwickelt. Kurz gesagt ist es dazu da, um die richtige Nachricht, zu den richtigen Personen, zur richtigen Zeit zu senden - ohne die Arbeit immer selbst manuell zu erledigen.

Durch die Automatisierung soll der vorhandene Kundenstamm immer wieder automatisch angesprochen werden. 

Welche Vorteile bringt es mit sich?

Durch die stetige automatisierte Ansprache ergeben sich mehr Seitenaufrufe, Leads und Conversions für den Seitenbetreiber. Auch führt die direkte Ansprache des Kunden und das Senden von auf ihn zugeschnittene Angebote zu größerer Kundenbindung. Dadurch steigt auch langfristig der Customer-Lifetime-Value. So lässt sich der eigene Online-Shop langfristig von Marktplätzen wie z.B. Amazon abgrenzen, da die Kunden vertrauen zum Online-Shop und zur Marke haben.

Mit Marketing-Automation fühlen sich Kunden und potentielle neue Kunden langfristig an Ihren Shop gebunden und Ihre Seite gerät nicht in Vergessenheit. Es ist nicht nötig ständig neue Kunden für Ihre Produkte begeistern - Nutzen Sie das große Potential des vorhandenen Kundenstamms.

Wie wird es in der Praxis angewandt?

Um mit Marketing-Automation zu starten ist es wichtig alle Daten aus allen Kanälen zu bündeln. Das bedeutet Daten von Facebook, Instagram, Youtube und anderen Social-Kanälen. Sowie Newsletter, Kundendaten und weitere Kontaktdaten.

Als Paradebeispiel wird immer der Newsletter verwendet. Falls Sie kein eigenes Newsletter-Modul auf Ihrer Seite zur Verfügung steht, gibt es auch externe Anbieter. Das derzeit beliebtes Tool ist hier "MailChimp". Nach der Integration auf Ihrem Portal können sich Kunden dort eintragen. Mit Hilfe von MailChimp können beispielsweise folgende Beispiele erstellt werden:

Dem Kunden werden auf speziell ihm zugeschnittene E-Mails mit Angebote nerstellt und zugesendet. Beispiele dafür:

-              Ein Kunde hat schon 3 Monate nicht mehr eingekauft -> Eine E-Mail mit einem 5% Rabatt Code wird dem Kunden automatisch zugesandt.

-              Ein Kunde hat schon 6 Monate nicht mehr gekauft ->Eine E-Mail mit einem 10% Rabatt Code wird dem Kunden automatisch zugesandt.

-              Ein Kunde bestellt hat des öfteren schon ein Produkt für unter 10€ bestellt. -> Senden Sie eine automatisierte E-Mail, in der steht, wenn er innerhalb der nächsten 7 Tage einen Einkauf tätigt bekommt er das Produkt gratis dazu. Dadurch wird der Kunde wahrscheinlich einen Einkauf tätigen und noch weitere Artikel aus dem Shop.

-              Senden Sie eine automatisierte E-Mail zum Geburtstag mit einem Rabatt-Code.

-              Senden Sie 7 Tagen eine automatische E-Mail mit der Bitte eine Bewertung abzugeben. Dafür bekommt der Kunde für den nächsten Einkauf 5% Rabatt-Code.

-              Ein Kunde hat im Warenkorb Produkte gelegt, aber nicht gekauft. -> Senden Sie eine automatisierte E-Mail mit 5% Rabatt-Code, damit er seinen Einkauf abschließt.

-              Die obersten 10% Ihrer Kunden, die am meisten Umsatz im Shop generiert haben, erhalten einen Gratis-Artikel als Dankeschön für Ihre Einkäufe. -> Dadurch bestellen die Kunden dann wahrscheinlich sehr bald wieder.

-              Aufgrund der letzten Käufe werden dem Kunden automatisiert per E-Mail Vorschläge für andere Produkte zugesendet.

Diese einfachen Beispiele zeigen, wie bereits durch den bestehenden Kundenstamm weitere Käufe im Shop erzielt werden können - ohne manuelle Maßnahmen zu ergreifen. Diese Beispiele sind auch auf andere Kanäle wie z.B. Facebook- & Instagram-Marketing übertragbar oder in Google AdWords.

 

Zukunftsaussichten von Marketing-Automation?

Marketing-Automation wird in Zukunft noch immer mehr individuell auf eine Person zugeschnitten. Durch "Big Data" können immer mehr Informationen über den einzelnen Kunden und seine Interessen gesammelt werden. Somit können potentielle Käufer immer gezielter angesprochen werden.

Auch entwickelt sich Marketing-Automation vom reinen Online-Bereich weiter in den Offline-Bereich. Wenn z.B. ein Kunde einen Artikel im Geschäft angesehen hat, kann ihm später anhand seines Smartphone das gleiche Produkt über eine Online-Anzeige wieder angezeigt werden.